Lebenslauf

Am 21 Juli 1963 wurde ich als Schweizer Bergziege in Glarus, dem Hauptort des gleichnamigen Bergkantons, geboren.

Mit 7 Jahren bin ich dann eingerückt und habe 9 Jahre gesessen !
Auf der Schulbank natürlich….. was denkt ihr denn?

Die ersten 3 Jahre in der Arbeitswelt, habe ich als Niete ohne Kopf verbracht (Stift = Lehrling = AZUBI = Auszubildende). Dabei habe ich gelernt wie ich erfolgreich Möbel an den Mann/Frau bringe.

Von da aus kam dann eine Zeit in einem Zoofachgeschäft, 9 Jahre im Gastgewerbe, nein nicht was ihr schon wieder denkt, als Gast, sondern, so richtig als Fachkraft, mit Speiseservice, aber auch im Bardienst.

So, dann wollte ich auch mal was richtiges Arbeiten und habe mich in die Industrie begeben.

Da habe ich dann 15 Jahre lang als Industrie-Spenglerin und Schweisserin gearbeitet.

Zuletzt war ich dann auch mal wieder im Verkauf tätig, in dem ich als Kioskfrau arbeitete.

Das war es erst mal aus der Arbeitswelt !

Nun mal zum Privaten !!!

Kindheit, ja hatte ich auch eine, aber möchte ich jetzt hier nicht ausbreiten.

Man wurde grösser und hat seinen Vater manches Mal auch in den Wahnsinn getrieben.
Beispiel gefällig ?
Damals mit 16 Jahren war ich schon sehr der Musik zugetan, was heissen will, ohne Musik geht gar nichts.
Dann war da auch noch ein Nachbar der ein Mobiles Tonstudio hatte und da war ein WE an dem es ein Folkfestival gab.
Klaro, dass ich da bei sein musste, die ganzen zwei Tage, ob mein Vater es wollte oder nicht.

Er hat es auch erst gemerkt, als es schon fast Sonntagabend war, mein Nachbar hat Mecker gekriegt, ich auch, aber was kümmert das einen als Teenager schon, ich hatte da gelernt wie man mit Mischpult Mikro und derlei Sachen umgeht, das war spannender!

Mit 18 Jahren, bin ich von zuhause weg und habe Vater und Stiefmutter den Rücken zugewandt.
Habe Grenzen überschritten!

Was heißen will, ich bin in den Kanton Zürich gezogen!

Da bekam ich dann Kontakt, zu den Harten Bösen Jungs…….. Den Rockern und da habe ich dann auch meinen ersten Mann kennen gelernt.

Lady1

Nun wisst ihr auch, woher meine liebe zum Blues und Rock kommt.

Bei den Jungs hatte ich dann auch das Glück auf ihren Treffen, als Gästebetreuerin zu Arbeiten…..Nein nicht schon wieder was ihr denkt…..Ich war mit einem der Jungs, zuständig für die ganzen Leute der Bands die da Aufgetreten sind.

Eine Zeit die ich nie mehr missen möchte, denn ich habe gelernt, das Aussehen und Berufsstand nichts über einen Menschen aussagen und auch dass bekannte und berühmte Leute auch nur normale Menschen sind……Ok mit einigen Ausnahmen !!

Aber weiter geht’s in der Zeitreise.

Irgendwann haben mein Mann und ich uns dann getrennt und ich ging einige Jahre Solo, aber nicht alleine durchs Leben.

Zu der Zeit, habe ich neben meiner Tätigkeit als Industriespengler auch angefangen als DJ zu arbeiten.

Aus lauter Spass, habe ich dann auch mal eine Anzeige in einer Partnerbörse gestartet.

Nebst vielem das im Papierkorb landete war eine dabei, wo ich zurück geschrieben habe.

Was soll ich da noch lange schreiben, Detlef war es und da sage noch mal einer, Internet-Bekanntschaften können nicht gut gehen.

Na ja so einige Anlaufschwierigkeiten hatten wir schon.
Weil kurz vor unserem Kenenlernen ist mein Bruder verstorben, der mir sehr, sehr nahe stand.
Aber dank Detlefs Hartnäckigkeit, klappte es dann doch.

Von nun an gingen wir zu dritt durchs Leben!

Zu dritt???

3

Ja, meine geliebte Aisha gehörte auch dazu!!

Als Detlef der Arbeit wegen zurück nach Deutschland musste, war es für mich und Aisha klar, da gehen wir mit.
Am 22 Juni 2006 haben Detlef und ich dann geheitratet, natürlich auch mit Aisha.

Featured image

Drei Umzüge Später, sind wir in Schierwaldenrath angekommen wo wir nun leben.
Aisha ist mit 8,5 Jahren leider verstorben und Rike bei uns eingezogen.
Enya, die zwei Jahre später dazu kam, wurde leider nur 2Jahre alt.
Was mir damals echt den Boden unter den Füssen weggezogen hat!

Aber da kam Flanna in mein Leben und hat mir das Lachen wieder gebracht.

So das war in groben Zügen mein Leben und ich hoffe es hat Euch geholfen mich etwas besser kennen zu lernen.
Ist etwas lang geworden, stelle ich gerade fest, dabei habe ich mich bemüht mich kurz zu fassen.

12

Zum Abschluss noch ein Foto das aktueller ist.
Sorry aber Bilder von mir ohne Hund gibt es leider keine, weil sie sind einfach ein Teil von mir!


Advertisements